Über uns

Franklin Graham wird sich Christen in Deutschland anschließen, um die Hoffnung von Jesus Christus zu verbreiten. Es ist kein Tagesevent. Das Festival of Hope ist der Höhepunkt von monatelangem Gebet, Planung und Training, um die Kirchengemeinden im Umfeld auszurüsten. Erfahren Sie mehr über den Prozess und alles, was dazu gehört, von Anfang bis zum Ende.

Franklin Graham

Rev. Franklin Graham hat sein Leben der Verbreitung des Evangeliums von Jesus Christus gewidmet und der Hilfeleistung für bedürftige und leidende Menschen auf der ganzen Welt. Franklin ist Präsident und Geschäftsführer der Billy Graham Evangelistic Association (BGEA). Seine erste Evangelisationsveranstaltung im Rahmen dieses Dienstes fand 1989 statt, und seither hat er die Frohe Botschaft in Hunderten von Einsätzen auf der ganzen Welt weitergegeben.

Franklin setzt damit das Lebenswerk seines Vaters Dr. Billy Graham fort, der zwischen 1955 und 1993 15 Mal in Deutschland predigen durfte, darunter zweimal in Essen und zweimal in Dortmund. Franklin kehrt nach Essen zurück. 30 Jahre nach der letzten historischen Veranstaltung seines Vaters in der Stadt – der ersten proChrist Evangelisation in Essen. Der bemerkenswerte Einsatz wurde per Satellit in fast 1.400 Orte in ganz Europa übertragen und Billy Graham gab diesen Dienst später an seinen Freund, den Evangelisten Ulrich Parzany, weiter. Genau wie sein Vater arbeitet Franklin mit Gemeinden in der ganzen Region zusammen, die die Botschaft weitergeben, dass Gott die Menschen in Deutschland liebt und ein Ziel für ihr Leben hat. Diese einfache Botschaft des Evangeliums wird Franklin in den Monaten vor seinem Besuch in Deutschland auch in Mexiko City, Mexiko, Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam, den Vereinigten Staaten, Krakau, Polen, dem Vereinigten Königreich und Seoul, Südkorea, weitergeben.

Franklin Graham

Durch seine Arbeit mit der BGEA hat Franklin maßgeblich dazu beigetragen, Menschen zu helfen, die von Naturkatastrophen oder von durch Menschen verursachten Katastrophen betroffen sind, wie z. B. die Krise in der Ukraine. Seit März 2022 hat die BGEA mehr als 200 ukrainische Seelsorger ausgebildet, die den von dem Konflikt betroffenen Menschen Trost spenden und für sie beten.

Neben seiner Tätigkeit als Präsident und CEO der Billy Graham Evangelistic Association leitet Franklin auch die internationale christliche Hilfs- und Evangelisationsorganisation Samaritan's Purse, die ein Büro in Berlin unterhält. Samaritan's Purse hilft Flüchtlingen, Opfern von Kriegen und Naturkatastrophen, Kranken, Armen und Leidenden in mehr als 100 Ländern der Welt. In Deutschland setzte die Organisation fast 10.000 Freiwillige ein, die mehr als 1.400 Familien bei der Bewältigung des verheerenden Hochwassers im Ahrtal im Juli 2021 halfen. In Zusammenarbeit mit Dutzenden von Kirchen verteilte Samaritan's Purse außerdem Rucksäcke mit Hygieneartikeln, einer Decke, einem tragbaren Ladegerät und einer Bibel in ukrainischer Sprache an mehr als 5.200 ukrainische Flüchtlinge. Zusätzlich zu diesen Verteilungen unterstützt die Organisation Kirchen in ganz Deutschland finanziell, die ukrainischen Flüchtlingen in ihren Gemeinden helfen.

Samaritan's Purse hat auch auf den Ebola-Ausbruch in Westafrika, die Kriege im Irak und im Südsudan sowie auf Katastrophen in aller Welt reagiert, die von katastrophalen Wirbelstürmen über verheerende Waldbrände bis hin zu schweren Erdbeben reichen. Erst kürzlich hat Samaritan's Purse während der Pandemie Notfallkrankenhäuser in COVID-19-Hotspots eingesetzt und mehr als 950 Coronavirus-Patienten in Norditalien, New York City, den Bahamas, North Carolina, Südkalifornien und Mississippi behandelt. Eines der Projekte von Samaritan's Purse, Weihnachten im Schuhkarton, ist das weltweit größte Weihnachtsprojekt seiner Art. In der vergangenen Saison sammelte Weihnachten im Schuhkarton mehr als 10,5 Millionen mit Geschenken gefüllte Schuhkartons. Diese Geschenke werden an Kinder in der ganzen Welt verteilt, darunter viele, die unter Krieg, Krankheit, Armut und Katastrophen leiden. Für viele Jungen und Mädchen sind die Schuhkartons das erste Geschenk, das sie je erhalten haben.

Ich möchte Gottes Volk zum Gebet aufrufen und die Hoffnung teilen, die nur in Jesus Christus zu finden ist. ”Franklin Graham