Was zu erwarten ist

Ein Festival of Hope ist nicht nur ein evangelistisches Ereignis.

Seit 1950 veranstaltet die Billy Graham Evangelistic Association evangelistische Veranstaltungen auf der ganzen Welt mit einem Ziel: Gottes Liebe den Menschen zu verkünden, die Jesus Christus brauchen. Heute verfolgen die Festivals mit Franklin Graham die gleiche lebensverändernde Mission. Ein Festival ist nicht nur eine evangelistische Veranstaltung; es ist ein Prozess des Gebets, Trainings und des Kontakteknüpfens und -pflegens, der sich über einen Zeitraum von neun Monaten streckt. Dabei fängt es bei Ihnen an und hört auch bei Ihnen auf: der lokalen Gemeinde.

Die Abendveranstaltung des Festivals of Hope in der Lanxess Arena in Köln am Samstag, den 20. Juni 2020 besteht aus verschiedenen Programmpunkten für alle Altersgruppen mit:

  • Live-Musik,
  • Zeugnissen
  • und einer evangelistischen Predigt von Franklin Graham.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Tickets zur Teilnahme werden aber benötigt und können hier (Link zur Anmeldung sobald fertig) kostenlos bestellt werden.

Vorteile für Ihre Gemeinde

Hier sind sieben Vorteile, die ein Festival Ihrer Gemeinde bringen kann.

1. GEBET
Ohne Gebet könnten wir als Christen nicht überleben und würden auch nie ein solches Festival veranstalten. Jeder Aspekt des Festivals ermutigt Gläubige zum Gebet – einem hingebungsvollen, tief empfundenem, unaufhörlichem Gebet.

2. „CHRISTUS LEBEN UND BEZEUGEN“-SEMINARE
Viele Christen haben noch nie ihren Glauben geteilt, weil sie nicht wissen wie oder weil sie Angst davor haben. Die „Christus leben und bezeugen“-Seminare sollen Christen lehren, wie man effektiv und souverän das Evangelium weitergibt. Die Seminare schulen Gläubige ebenfalls darin, mit Leuten, die beim Festival nach vorne kommen, zu beten.

3. EIN AKTIONSPLAN ZUM ZEUGNISGEBEN
Gleich in die Tat umsetzen können Christen die Methoden des „Ich bin Andreas“-Programms. Nachdem sie Familienmitglieder und Freunde identifiziert haben, die Jesus Christus brauchen, beginnen sie für diese zu beten und intensive Beziehungen zu ihnen aufzubauen – verbunden mit einer Einladung zum Festival, wo ihre Freunde und Lieben die Frohe Botschaft hören.

4. GEISTLICHE ERNEUERUNG
Während sich Christen auf das Festival vorbereiten, Freunde und Familie zu den Treffen mit- bringen und gemeinsam mit anderen Gläubigen anbeten, kann der Herr geistliche Erneuerung in das individuelle sowie in das Leben von Gemeinden bringen.

5. EINBINDUNG ALLER ALTERSGRUPPEN
Für Kinder bis zu Senioren gibt es verschiedene Möglichkeiten, um am Festival teilzunehmen.

6. CHRISTLICHE EINHEIT
Die Gemeinde ist nie stärker, als wenn sie in dem einen gemeinsamen Ziel vereint ist, das Evangelium von Jesus Christus zu verkünden. Dauerhafte Beziehungen und Bindungen werden während der Vorbereitungen des Festivals geformt, das lokale Gemeinden vereint.

7. NEUE CHRISTEN FÜR LOKALE GEMEINDEN
Der Prozess des Festivals ist darauf ausgerichtet, neue Gläubige für lokale Gemeinden zu gewinnen, wo sie geistlich wachsen können. Neue Christen sind ein Gewinn für das Gemeindeleben und die gemeinsame Anbetung.

Über das Festival of Hope

Was ist ein Festival of Hope?

Ein Festival of Hope ist ein Dienst der Billy Graham Evangelistic Association. Unsere Mission ist es, das Evangelium vom Herrn Jesus Christus mit allen wirksamen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen, zu verkünden und andere dazu auszurüsten, dasselbe zu tun.

„Anderen die frohe Botschaft von Jesus Christus zu verkünden, ist eines der größten Privilegien, die ich kenne, denn wenn andere das Evangelium hören und glauben, verändert sich ihr Leben für immer. Es ist auch eine unserer größten Aufgaben.“

Franklin Graham

 

Das Festival of Hope wird mit einer eintägigen Evangelisation und einem Konzertevent am 20. Juni 2020 in der Lanxess Arena in Köln gipfeln. Das Festival bietet christliche Musiker und andere Künstler, dynamische Video-Zeugnisse und eine mitreißende Verkündigung des Evangeliums von Franklin Graham, der die Gäste einladen wird, ihr Leben Christus zu übergeben.

Unser Herzensanliegen bei der Billy Graham Evangelistic Association ist es, mit den Gemeinden und christlichen Gemeinschaften zusammenzuarbeiten. Wir wissen, dass der Erfolg des Festivals vom Gebet und der Anteilnahme der Kirchen, Kinder- und Jugenddiensten, Vertretern für christliche Unternehmen und Leitern abhängt, die leidenschaftlich gern Menschen sehen, die zu Christus kommen und in ihrer Beziehung zu ihm wachsen.

Erfahren Sie mehr über die Festivals of Hope hier.

Wer ist Franklin Graham

Erfahren Sie mehr über den Präsidenten der BGEA

„Ich versuche nicht, der nächste Billy Graham zu sein; Ich bin nur Franklin Graham. Ich habe die Last in meinem Herzen, das Evangelium von Jesus Christus zu predigen. Egal ob es sich dabei um eine Arena voller Menschen oder einer Person auf der Straße handelt, werde ich alles tun, wozu Gott mich auffordert, es zu tun.“

Franklin Graham

Franklin Graham hat sein Leben der Verkündigung des Evangeliums Jesu Christi gewidmet und der Befriedigung der Bedürfnisse von Menschen auf der ganzen Welt. Franklin, der älteste Sohn von Billy und Ruth Bell Graham, ist Präsident und CEO der Billy Graham Evangelistic Association (BGEA). Seine erste evangelistische Veranstaltung in diesem Dienst fand 1989 statt. Seitdem hat er in den letzten drei Jahrzehnten die Gute Nachricht verbreitet und 197 Veranstaltungen in 188 Städten und 51 Ländern durchgeführt.

Franklin Graham leitet nicht nur die BGEA, sondern ist auch Präsident und CEO von Samaritan's Purse. Als Franklin Anfang zwanzig war, lud Dr. Bob Pierce, Gründer von Samaritan’s Purse, Franklin zu einer sechswöchigen Missionsreise nach Asien ein. In dieser Zeit hat sich Franklin berufen gefühlt, mit verletzten Menschen in Gebieten der Welt zusammenzuarbeiten, die von Krieg, Hungersnot, Krankheit, Armut und Naturkatastrophen betroffen waren.

Franklin wurde 1978 in den Vorstand von Samaritan’s Purse (SP) gewählt, und ein Jahr später, nach dem Tod von Dr. Pierce, wurde er zum Präsidenten der Organisation gewählt. Heute ist er Präsident und CEO der internationalen Hilfs- und Evangelisationsorganisation mit Hauptsitz in Boone im US-Bundesstaat North Carolina. SP arbeitet im Namen Jesu Christi, um in mehr als 100 Ländern Hilfe und Unterstützung zu leisten. Die Organisation hat Niederlassungen in Kanada, Großbritannien, Australien und Deutschland sowie Partner und Außenstellen auf der ganzen Welt.

 

„Ich möchte Gottes Volk zum Gebet aufrufen und die Hoffnung teilen, die nur in Jesus Christus zu finden ist.“

Franklin Graham

Kontaktieren Sie uns

Treten Sie noch heute mit uns in Kontakt. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

FESTIVAL OF HOPE

Festivalbüro
Rösrather Straße 176
51107 Köln
Tel. +49 (0)221 9851 090 19
info@festivalofhope.de